Der Rest vom Schützenfest



Vor ein paar Tagen rief mich unsere Große nach draußen:

" Hihihi Maaaamaaaa! Guck mal...die Raupe hier macht dem kleinen Vogel ja ne komische Frisur! hihihihihihi".

Es war wirklich lustig anzusehen...ein super Schnappschuss dank meiner aufmerksamen naturverbundenen Tochter!

Und wieder einmal muss man sagen, aus dieser wunderschönen Raupe wird ein eher unscheinbarer aber durchaus putzig flauschig süßer Falter. Der Buchen-Streckfuss.

Suchmaschint ihn doch einmal :-)


Ach ja ....fast vergessen: Dieser "kleine" Bursche ist uns im Juli 2015 begegnet und ich hatte gar nicht mehr daran gedacht, ihn euch vorzustellen.Es ist ein Pappelfalter und er hat eine Flügelspannweite bis zu 92 mm!!! Ein putziges Kerlchen. Er frisst übrigens nur in seinem Raupenstadium, im Falterleben nichts mehr, denn sein Saugrüssel ist verkümmert.


Isje mit Discodip














Nähen macht irgendwie süchtig!


 

Wie kam es zu dem Namen Villa Pelletti?

 

Im August 2008 wurde aus einem kleinen alten renovierungsbedürftigen Haus

mit viel Liebe und Hingabe (und manchmal auch Verzweiflung) die Villa Pelletti,

in der heute viele kreative Dinge entstehen....

Der Name entstand in der Zeit, in der das Häuschen eine neue Heizung bekam (eine Pelletheizung).

Uns nannte man  nur noch "die Pellettis" und so kam es das wir uns kurzerhand entschieden auf unserem Haus ein Schild anzubringen und so wurde daraus

Die Villa Pelletti